Ausbildung

Wir bieten der Jugend eine Zukunft

Alles rund um die Ausbildung

Wir suchen DICH!

Auf dieser Seite findest du alle wichtigen Informationen rund um den Ausbildungsberuf Boden-Parkettleger/in. Du kannst nicht nur Info-Material anfordern, sondern dich auch gleich telefonisch zu einer Schnupperlehre anmelden.

So kannst du am besten feststellen, wie vielseitig diese Ausbildung ist.

Tätigkeiten

Boden-Parkettleger/innen verlegen Beläge aus Holz, Laminat, Linoleum, Kunststoff, Gummi, Kork und Teppiche. Sie befassen sich zudem mit Unterkonstruktionen, Reparaturen und Oberflächenbehandlungen.

Boden-Parkettleger tragen mit ihrer Arbeit zur Zweckmässigkeit und Wohnlichkeit von Räumen bei. Boden-Parkettleger der Fachrichtung Parkett verlegen Parkett-, Kork- und Laminatböden. Sie kennen die verschiedenen Holzarten und beherrschen mehrere Verlegetechniken, die sie je nach Parkett-Art anwenden. Viele Holzböden sind werkbehandelte Industrieprodukte, die nur verlegt werden müssen. Boden-Parkettleger fertigen aber auch selber Holzböden an. Sie sortieren die Holzriemen oder Holztafeln nach Farbe und Maserung, schneiden sie zu und verlegen sie - oft nach geometrischen Mustern. Boden-Parkettleger der Fachrichtung textile und elastische Beläge verlegen Teppiche, PVC-Beläge, Linoleum, Kork und Gummi.

 

Weitere Aufgaben von Boden-Parkettlegern sind das Montieren von Kunststoffsockel- und Holzleisten, das Setzen von Abschlussprofilen und Schienen, Reparatur- und Unterhaltsarbeiten sowie die Beratung von Kunden über die richtige Pflege von Bodenbelägen. Boden-Parkettleger kennen Massnahmen zur Unfallverhütung am Arbeitsplatz. Da sie ihre Arbeit zu einem grossen Teil kniend verrichten, tragen sie immer Knieschoner. Gegen Staub und Lärm schützen sie sich mit Maske und Gehörschutz.

Voraussetzungen

  • Vorbildung
    • Abgeschlossene Volksschule
  • Anforderungen
    • handwerkliches Geschick
    • räumliches Vorstellungsvermögen
    • kräftige Konstitution
    • robuste Gesundheit
    • Beweglichkeit
    • gute Umgangsformen

AUSBILDUNG BEI BÜRGE EGLI

  • GRUNDLAGE

    Eidg. Bildungsverordnung vom 1. Januar 2011

  • Dauer
    • Bodenleger Textile und elastische Beläge: 3 Jahre
    • Optional zusätzlich Fachrichtung Parkett: 1 Jahr
  • Fachrichtungen
    • Textile und elastische Beläge
    • Parkett
  • berufliche Praxis und Schule
    • berufliche Praxis in einem Fachgeschäft für Bodenbeläge
    • 1 Tag pro Woche Berufsfachschule
  • Berufsbezogene Fächer
    • Berufskenntnisse (Grundlagen der Bauphysik und -chemie, Materialkunde, Konstruktionsaufbauten, Verlegetechniken, Vorschriften und Normen, Werkzeuge und Maschinen)
    • Fachkenntnisse (Grundlagen der Bauphysik und -chemie, Materialkunde, Verlegetechniken, Vorschriften und Normen)
    • Fachzeichnen
    • Fachrechnen
  • Überbetriebliche Kurse
    • Praktisches Üben in insgesamt 5 Kursmodulen
  • Berufsmatura & Abschluss
    • Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmittelschule besucht werden.
    • Eidg. Fähigkeitszeugnis «Boden-Parkettleger/in Fachrichtung textile/elastische Beläge oder Fachrichtung Parkett»

Überzeugt? Dann melden Sie sich doch einfach bei uns!

Anrufen

Unsere Kunden

Als Geschäftspartner ist es uns wichtig, die Daten unserer Kunden vertrauenswürdig zu behandeln - daher werden diese von uns nicht weitergegeben.